Ich habe schon lange überlegt mir einen Menstruationscup zu holen, wenn ich ehrlich bin. Aber irgendwie ist es immer daran gescheitert, dass ich nie so recht wusste welchen und vor allem welche Größe. Aber wie ich dann auf der Veggieworld war, habe ich den Stand vom Merula Cup gesehen und musste natürlich dort mal einen Stopp einlegen. Der Mitarbeiter war super freundlich und hat mir alles genau erklärt, die Produkte gezeigt und wirklich viele hilfreiche Infos gegeben. Mein Interesse war also noch mehr geweckt und somit durfte ein Exemplar natürlich in Pink (strawberry) auch mit :).

Allgemeine Infos zum Merula Cup „One size“

Die Besonderheit an dem Cup ist, dass es eine Einheitsgröße gibt. Egal ob man nun schon Kinder entbunden hat oder nicht. Der Merula Cup passt sich an und kann dann auch sozusagen „zerknauscht“ sitzen und hält trotzdem, auch bei starker Beckenbodenmuskulatur. Er hat ein Fassungsvermögen von 38 ml (entspricht 2 Tampons der extra starken Sorte) und kann bis zu 8 Stunden halten. Der Stiel- welcher aussieht wie eine Leiter- ist relativ lang, diesen kann man nach Belieben kürzen, wenn man das möchte bzw. wenn es notwendig ist. Da er Kugelförmig ist weißt er nur eine Höhe von 39mm auf.

Die „XL“ Variante

Der Unterschied liegt hier im Wesentlichen bei dem Fassungsvermögen. Das beträgt hier 50 ml anstatt der 38 ml. Somit ist dieser Cup für diejenigen geeignet, die wirklich eine extrem starke Blutung haben. Durch das höhere Aufnahmevolumen ist er auch etwas höher (insgesamt 50mm) wie der one size Cup. Damit passt der Merula Cup XL Frauen mit mittlerer bis hoher Portio.

Vorteile des Merula Cup

Ökologisch

  • 1 Cup hält mehrere Jahre
  • viel weniger Müll als bei Einwegartikeln

Ökonomisch

  • Es muss nicht ständig für teuren Nachschub gesorgt werden
  • Bereits nach wenigen Monaten lohnt sich die kleine Investition in den Merula Cup

Komfortabel

  • Sehr großes Fassungsvermögen
  • Saugt sich beim Schwimmen und Baden nicht mit Wasser voll
  • Kein Fädchen hängt heraus (unsichtbar)

Made in Germany

Der Merula Cup besteht aus zertifiziertem medizinischen Silikon, ist frei von Weichmachern und tierischen Inhaltsstoffen.

Quelle: www.merula-cup.de

Und zu guter Letzt möchte natürlich auch dieser Cup gereinigt werden. Ich habe euch von der direkten Seite des Herstellers einmal die Reinigung in Textform kopiert:

Reinigen:

Koche den Merula Cup vor der ersten Nutzung und nach jeder Periode in einem Topf oder Mikrowellenherd 5 Minuten, in Wasser mit einem Spritzer Essig, aus.

Entleere nach jeder Entnahme den Inhalt des Cups in die Toilette und reibe den Cup gründlich unter fließendem Wasser. Desinfiziere die Menstruationstasse zusätzlich bei jedem Wechsel (bspw. mit einer milden Seife, dafür vorgesehenen Reinigungstüchern oder abkochen). Um Verfärbungen zu vermeiden, solltest Du immer zuerst kaltes Wasser verwenden.

Bewahre Deinen Merula Cup unbedingt immer in einem luftigen Behältnis, z.B. dem mitgelieferten Beutelchen, auf. Bei optimaler Pflege kannst Du Deinen Cup mehrere Jahre lang nutzen. Sollte Dein Cup Materialermüdungserscheinungen aufweisen, entsorge diesen bitte und kaufe einen neuen. Leichte Verfärbungen sind im Laufe der Zeit allerdings normal.

Testen konnte ich das ganze jetzt natürlich noch nicht, aber er liegt schon bereit 🙂 . Ich werde hier definitiv berichten wie es geklappt hat, ob es eventuell Schwierigkeiten oder andere Nachteile gegeben hat. Habt Ihr schon Erfahrungen mit einem Menstruationscup sammeln können? Hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar.

Lebt grün 🙂

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgt mir!