Shampoo & Rasierseife

Ganz anders, wie in dem festen Shampoo, befinden sich in der Haarseife ausschließlich natürliche Öle und Lauge die dann bei der Herstellung verseifen. Wie rückfettend die Seife ist, hängt von den enthaltenden Ölen ab. Nach dem verseifen bleibt also nun ein Teil der Seife „unverseift“, was dann die sog. Überfettung wäre. Meistens werden aber noch ätherische Öle, Blüten, Ton oder auch- Heilerde hinzugegeben. Anders wie bei dem festen Shampoo muss die Seife nach der Herstellung noch ca. 6 Wochen reifen, erst dann ist sie einsatzbereit.

Wichtig beim Einsatz von Shampooseifen ist die Saure-Rinse nach der Nutzung. Warum das der Fall ist, habe ich euch in meinem Blog genauer erklärt >Hier<

Zurück nach oben